Planzen am Teich

Hier einige Erfahrungen mit Pflanzen zur Teichumrandung, zur Deko und zum Filtern des Teichwassers.

Neben den bereits beschriebenen, pflegeleichten Kandidaten (Pfennigkraut und Mauerzimbel), habe ich noch eine Reihe sinnvoller Kräuter „installiert“. Darüber freut sich auch die Frau des Hauses, denn was ist schöner, als frische Gewürzkräuter vom Teichrand zu ernten.

Bewährt haben sich an meinem Schwimmteich diverse Thymian-Arten. Die Pflanzen bleiben klein, sehen gut aus und bilden einen schönen Pflanzenteppich. Dazu kommt noch der oben erwähnte Nebeneffekt als Gewürzkraut.

Pflanzen am Teichrand und als „Schlammfilter“

Zitronenthymian am Teichrand gedeiht perfekt – ohne Pflege

Zitronenthymian, perfekt als Pflanze am Teichrand

Bergthymian ist ebenfalls ein beliebtes Gewürz in der Sommerküche

Bergthymian an der Teichumrandung - problemlos, dekorativ und winterhart

Ein Baum als Schlammfilter

Als gute Alternative zu den üblichen als Filter und Nährstoff-Fresser angebotenen Wasser- und Sumpfplanzen am und im Teich, habe ich einen wasserfesten „Baum“ identifiziert – die Weide. Dieses Gewächs ist es gewohnt, am und im Wasser zu stehen und ist völlig pflegeleicht. Hierzu habe ich mir einfach einige dickere Weidenruten im Frühjahr geschnitten. (ca. 1 m lang und 1-2 cm dick) Diese Ruten befestigst Du einfach mittels Gepäckgummi (gibt´s in jedem Baumarkt) an einem schweren Gegenstand (Backstein etc.) und senkst das Ganze auf den Grund deines Filtergrabens oder Flachwasserbereiches. Dabei sollte aber mindestens 2/3 der Ruten aus dem Wasser ragen. Jetzt beginnen die Ruten nach und nach feine Wurzeln zu bilden und zartes Blattwerk kommt zum Vorschein. Der Vorteil: Die Wurzeln werden auch im Winter nicht verfaulen (Holz!) und anfangen zu stinken, wie die von Rohrkolben etc. In den Wurzeln fangen sich jede Menge Schwebeteilchen und die Weidenruten selbst entziehen natürlich dem Wasser seine Nährstoffe. Schlecht für die Algen – gut für unseren klaren Teich. Ich ersetze die Weidenruten jedes Jahr wieder (muß aber nicht sein, Rückschnitt der Ruten reicht).

Mein Filterteich – voll mit Weidenwurzeln, in denen sich der Schlamm verfängt

Weidenruten mit Haarwurzeln als perfekter Schlammfilter

Die Methode hat sich bei mir bewährt und funktioniert in Kombination mit weiteren Tricks perfekt. Diese folgen in Kürze… ?

zur Startseite

nach oben

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial